Für viele ist Argentinien das Land des Tangos, Argentiniens Rindfleisch ist weltbekannt, die Metropole Buenos Aires kennen die meisten.
Wir haben nichts davon gesehen. Von Chile aus passieren wir bei Chile Chico die Grenze und bewegen uns nur im südlichen Teil Argentiniens.
Wir sahen die weiten Flächen von Patagonien, in Feuerland mit Ushuaja die südlichste Stadt des Erdballs, die Halbinsel Valdes an und für mich das Highlight, der "Moreno Gletscher".
Die karge und fast unbewohnte "Peninsula  Valdes Halbinsel" ist eine der entlegensten Winkel dieser Erde, ein Paradies für Seehunde, und Pinguine. Bekannt ist diese Halbinsel aber vor allem wegen den Glattwalen, die sich zur Paarungszeit hier einfinden. Bis zu 600 dieser Riesen, die 40 Tonnen wiegen können, tummeln sich in den türkisfarbenen Buchten der Peninsula Valdes Halbinsel. 
Zu der große Artenvielfalt gehören ebenso die Schwertwale, auch Orcas oder Killerwale genannt.
Die Orcas von Valdes sind die einzigen der Welt, die es gelernt haben Seelöwen direkt am Strand zu erbeuten.
Wir sahen eine Gruppe von 8 Orcas vor der Küste, zwei Orcas trennten sich und schwimmen direkt auf die Küste zu.
Einem Torpedo gleich gleiten diese eleganten Schwimmer durchs Wasser. Das Herz bleibt stehen, wenn sich das Meer wölbt und ein Orca auf dem Strand landet, eine unachtsame Robbe mit den Maul erfasst und sich schlangenartig zurück ins Meer bewegt.
Wir sahen nur den südlichen Teil von Argentinien, wir haben wunderschönes erlebt. In besonderer Erinnerung wird aber der Moreno Gletscher und die Halbinsel Valdes bleiben.